Beratung sowie sozialpädagogische Gruppenarbeit und Projekte in der Schule

Freiwilliges und kostenfreies Angebot

Das grundsätzlich freiwillige Beratungsangebot richtet sich an alle am Schulstandort lernenden jungen Menschen und deren Eltern. Schulsozialarbeiter*innen arbeiten mit Eltern und Erziehungsberechtigten, Lehrer*innen und Schulleitungen zusammen, um junge Menschen in ihrer individuellen, sozialen, schulischen und beruflichen Entwicklung zu fördern. Sie tragen dazu bei, Bildungsbenachteiligungen abzubauen sowie Erziehungsberechtigte und Lehrer*innen bei der Erziehung zu beraten und zu unterstützen.

Die Beratung ist vertraulich und kostenfrei.

Ziele und Aufgabenfelder

Schulsozialarbeit ist ein eigenständiges Angebot der Jugendhilfe, bei dem der Erziehungsauftrag der Schule durch den „anderen Blick“ sozialpädagogischer Fachkräfte am Ort Schule ergänzt wird.Schulsozialarbeit hat einen eigenen fachlichen Auftrag und ist Schule dienstrechtlich nicht unterstellt.

Schulsozialarbeit unterstützt Kinder und Jugendliche in ihrem persönlichen Alltag und greift alltagsrelevante Fragen der Kinder und Jugendlichen auf. Schulsozialarbeit ist an der Schule präsent – Kinder und Jugendliche können so frühzeitig Hilfe in Anspruch nehmen.

Schulsozialarbeit beteiligt Kinder und Jugendliche am Vorgehen und an Entscheidungen, motiviert sie eigene Sichtweisen und Kompetenzen zur Veränderung ihres Lebens sowie schulischer Strukturen einzubringen.

Schulsozialarbeit baut stabile Vertrauensbeziehungen auf, sichert Vertraulichkeit und Vertrauensbeziehungen zu und macht dabei ihr Handeln und ihre Grenzen transparent.

Schulsozialarbeit betrachtet und respektiert Kinder und Jugendliche in ihrer Unterschiedlichkeit in Geschlecht, Orientierung, Herkunft, Religion, Lebensweise sowie ihrer körperlichen, geistigen und seelischen Individualität.

Ziele:

Schulsozialarbeiter*innen begleiten Kinder und Jugendliche im Prozess des Erwachsenwerdens, unterstützen sie bei einer für sie befriedigenden Lebensbewältigung und fördern ihre Kompetenzen zur Lösung von persönlichen und/ oder sozialen Problemen. Schulsozialarbeit orientiert sich an den Themen der Kinder und Jugendlichen, gleicht Bildungsbenachteiligungen aus und bemüht sich um Chancengerechtigkeit im Bildungsprozess. Mit ihrer Arbeit am Lern- und Lebensort Schule schaffen sie eine schülerfreundliche Umwelt. 

Aufgabenfelder

Einzelfallhilfe:

Schulsozialarbeit informiert, berät und begleitet einzelne junge Menschen in Tür- und Angelgesprächen, in einmaligen Beratungen oder in längeren Beratungsprozessen.

Gruppenarbeit:

Schulsozialarbeit arbeitet mit Gruppen- und Projektarbeit und möchte soziales Lernen von Kindern und Jugendlichen fördern sowie Beziehung, Begegnung und Kommunikation ermöglichen.

Eltern- und Netzwerkarbeit:

Schulsozialarbeit geht vielseitige Kooperationen ein. Wichtigste Kooperationspartner*innen sind dabei Eltern und Erziehungsberechtigte, Schulleitungen, Lehrer*innen sowie Institutionen im Sozialraum und in der Region.

 

Zuständigkeit

Referat 50 - Jugendamt


Altbau

An der Hexenbleiche 34

55232 Alzey



Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 08:00 - 12:00 Uhr

Montag und Dienstag 14:00 - 16:00 Uhr

Donnerstag 14:00 - 18:00 Uhr